Verkehrsanalyse

Bei der Durchführung einer Verkehrsanalyse im Unternehmengeht es in erster Linie darum die Kommunikationsströme möglichst aller eingehenden und ausgehenden Kommunikation zu messen und sie anhand von Ursprung, standardisiertem Inhalt und eventuell anfallenden Quervermittlungen und Weiterleitungen zu bewerten.

Die ein- und ausgehende Unternehmens-Kommunikation wird aufgenommen:

  • Durch Daten aus den Kommunikationssystemen
  • Durch schriftliche Erhebungen im Analysezeitraum
vERKEHRSANALYSE

Die Daten werden zusammengefasst, Durchlaufzeiten für Geschäftsvorfälle errechnet, notwendige Skills ermittelt, Weiterleitungen und Vermittlungen zugeordnet.

In der Ergebnis-Analyse werden die Mengen und Durchlaufzeiten im Verhältnis zu Arbeitstagen und untertägigen Spitzen betrachten und z.B. für die Telefonie-Szenarien zur Verbesserung der Erreichbarkeit und Standardisierung von Geschäftsprozessen nachgewiesen. Die Personaleinsatzempfehlung kann Leerzeiten z.B. mit der Bearbeitung schriftlicher Anfragen füllen, oder Hinweise auf andere Arbeitszeitmodelle liefern.

Das Ergebnis ist eine detaillierte Sicht auf die Kommunikationsströme mit deutlicher Ableitbarkeit von Problemstellungen und Optimierungsmöglichkeiten.

Es können auch auf Basis von Bearbeitungszeiten, Durchlaufzeiten oder bekannten Vorgangskosten, Kostenbetrachtungen hinzugezogen werden. Dadurch werden Effekte von Kommunikationsverlagerungen und/oder Kommunikationsweg-Verlagerungen sichtbar und Optimierungen ableitbar.